Das Schützenfest, dass an drei aufeinander folgenden Tagen gefeiert wird, beginnt am Samstag mit einem "Ständchen" bei den Majestäten, dem geschäftsführenden Vorstandmitgliedern, Fähnrichen und Ehrenmitgliedern. Ausgeführt vom Spielmannszug Dringenberg, Blaskapelle Gehrden und den Jungschützen.

Nach dem letzten Ständchen beim König und Königin nehmen die Schützen König, Königin, Königsgast und Hofstaat mit. Am Bürgerhaus nimmt das Schützenbataillon Aufstellung und formiert sich zum Ausmarsch in den Innenhof des Schlosses. Hier wird der Große Zapfenstreich zelebriert. Im Anschluss daran findet im Burgerhaus der Festball statt.

Am Sonntag nehmen die Schützen, König mit Hofstaat am Festgottesdienst um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche mit traditionellem Opfergang um den Hochaltar teil. Daran schließt sich die Abnahme der Aufstellungsordnung der Schützen durch den König, die Vorstellung der Majestäten und Ständchen beim Präses der Bruderschaft sowie die Kranzniederlegung der Gefallen, Vermissten der Weltkriege und der Verstorbenen der Bruderschaft am Ehrenmal an der Friedhofkapelle an.

14.00 Uhr tritt die Bruderschaft an und holt mit klingendem Spiel -Spielmannszug Dringenberg, Musikverein Gehrden, Fanfarenzug Dringenberg und Blaskapelle Auenhausen- zunächst die Fahnen dann den König, Königin, Königsgast und Hofstaat sowie die Ehrengäste zum Großen Festumzug ab. Nach der Gedenkfeier und Festrede am Mahnmal für den Frieden folgt die Schützenparade vor den Majestäten, dem Hofstaat und den Ehrengästen auf der Rathausstraße. Mit dem Einmarsch ins Bürgerhaus endet der Festumzug. Der Nachmittag schließt mit dem Königstanz ab, der von Einheimischen und Gästen mit Spannung erwartet und mit Interesse verfolgt wird. Der König eröffnet mit der Königin den Reigen; anschließend wird die Königin vom Königsgast "abgeklatscht" und der König führt nun jede Hofstaatsdame zum Tanz aufs Parkett. Ein Wechsel vollzieht durch dass Abklatschen, so dass jedem Herrn die Ehre zu Teil wird, mit der Königin zu tanzen und jeder Herr im Tanzverlauf zu seiner Dame findet. Am Abend ist großer Festball.

Am Montag um 9.00 treten die Schützen an und holen die amtierenden Majestäten mit Hofstaat sowie die Majestäten von vor 25, 40 oder 50 Jahren zum traditionellen Schützenfrühstück ab. Geladene Gäste, Ehrengäste und Schützen der Nachbarvereine kann der Oberst begrüßen. Zum Frühschoppen spielt der Musikverein Gehrden auf, der mit seinem breitgefächertem Repertoire das Publikum zu begeistern weis.

Nachmittags gegen 15.30 Uhr ist ein kleiner Umzug und die Kinder werden vom Kindergarten abgeholt. Bei der Polonaise werden den Kindern kleine Präsente in Form von Überraschungspäckchen überreicht.
Der Ball am Montagabend hat sich zum Besuchermagnet entwickelt.
Wie an Festtagen zuvor sorgt die Tanzkapelle für Superstimmung und auch ist der Hofstaat meist noch für eine Überraschung gut.

SF2018 20 kl

 Der Zapfenstreich im Schloßinnenhof

HOF2015 021 F kl